Spendung der Sakramente

Taufe:

Unsere Taufgottesdienste finden zwei Mal im Monat statt. 1 mal sonntags nach dem Pfarrgottesdienst um ca. 10.15 Uhr, 1 mal samstags um 14.00 Uhr. Zur Anmeldung ihrer Taufe kommen Sie bitte mit dem Stammbuch ins Pfarrbüro, um das Taufdatum festzulegen und das Anmeldeformular auszufüllen. Herr Pfarrer Rossipal vereinbart dann telefonisch mit Ihnen einen Termin für das Taufgespräch, in dem u. a. Fragen zur religiösen Erziehung und zum Ablauf der Taufe besprochen werden.

Unsere aktuellen Tauftermine:

 


Sa 29.04. 14.00 Uhr
Sa 06.05. 14.00 Uhr
So 14.05. 10.30 Uhr
So 04.06. 10.15 Uhr
Sa 17.06. 14.00 Uhr
Sa 08.07. 14.00 Uhr
So 16.07. 10.15 Uhr
So 06.08. 10.15 Uhr
Sa 26.08. 14.00 Uhr
So 03.09. 10.15 Uhr
Sa 23.09. 14.00 Uhr

Beichte:

Das Sakrament der Versöhnung können Sie in der Regel jede Woche samstags vor der Abendmesse (18.00 Uhr Beichtgelegenheit und Rosenkranz) empfangen. Beichtgespräche sind jederzeit möglich, bitte kurz vorher anrufen. Sonderbeichtgelegenheiten vor den Festtagen entnehmen Sie bitte dem Kirchenanzeiger.

Erstkommunion:

Die Erstkommunion feiern wir in der Regel 14 Tage nach dem "Weißen Sonntag". Im Herbst zuvor erhalten die Eltern der Drittklässler über die Schule eine Einladung zu einem Informationsabend im Haus der Pfarrei. Bei der Erstkommunionfeier gibt es keine Kleidervorschriften, liturgische Kleidung (Albe) wird jedoch empfohlen. Anmeldungen bis spätestens 1. November im Pfarrbüro möglich.

Firmung:

Um die Firmspendung können sich jedes Jahr Kinder der 6. Klassen bewerben. Normalerweise wird die Firmung Mitte Juli in unserer Pfarrkirche gespendet. Den Auftakt für die Vorbereitung bildet ein Informationsabend für Eltern, Firmlinge und Paten Mitte März.

Trauung:

Je früher Sie sich anmelden, umso wahrscheinlicher steht ein Priester am Wunschtag zur Verfügung. Herr Pfarrer Rossipal lädt Sie dann zu einem Traugespräch ein, bei dem Personaldaten festgehalten, Fragen des Ehewillens geklärt und der Ablauf der Trauung besprochen werden. Dazu benötigt jeder einen Taufschein, der nicht älter als 6 Monate sein darf. Sie erhalten diesen Taufschein bei dem Pfarramt, bei dem Sie damals getauft wurden (im Stammbuch nachschauen)! Trauungen können vor 11:30 h und nach 13:00 h stattfinden.

Einen Vorschlag für ein mögliches Liedblatt finden Sie hier. Sie können es gerne kopieren und Ihrer Trauung anpassen.

Weitere Hinweise unter: www.hochzeit-kirchlich.de .

Krankenkommunion/Krankensalbung:

Wenn Sie nicht mehr zur hl. Messe gehen können, aber gerne den Leib Christi empfangen möchten, kommt der Priester - an Ostern, 1 Mal im Quartal oder sogar alle 4 Wochen - gerne zu Ihnen nach Hause. Rufen Sie einfach im Pfarrbüro an.

Bei schwerer Krankheit empfehlen wir Ihnen den Empfang des Sakramentes der Krankensalbung, dem - nach Wunsch - eine hl. Beichte vorausgehen kann.

Beerdigung:

Der Tod kennt keine Öffnungszeiten. Scheuen Sie sich nicht, auch nachts im Pfarramt anzurufen, wenn Sie einen Priester benötigen. In einem Trauergespräch im Pfarrhof oder bei Ihnen können Sie ansprechen, was Ihnen wichtig erscheint. Hier können Sie auch Ihre Wünsche äußern, was bei der Traueransprache über die/den Verstorbene(n) gesagt werden soll. Meistens halten wir um 14.00 Uhr das Requiem in der Kirche (Kirchenchor möglich), anschließend ziehen wir in einer Prozession zum Friedhof, wo das Begräbnis stattfindet.