Aktuelles

Fahrplan Innenrenovierung - mit statischer Sicherung

Veranschlagte Bausumme: 1.5 Mio €

(laut Maßnahmenkatalog bei Ausführung 2021/2022)

Ausführung:

Statik außen ab Juni 2021
(Zur Sicherheit wird auch der Altarraum eingerüstet)

eigentliche Innenrenovierung 2022

Finanzierung:

25 – 40 % Eigenanteil der Pfarrei bei zuschussfähigen Kosten:
maximal ca. 250.000,- €

(60% Zuschuss erhalten wir sicher, vielleicht aber 75 %.)
Finanzierung über Grundstücksverkäufe
(Der Wert der Grundstücke reicht bei weitem.)

100% Eigenanteil der Pfarrei bei nicht-zuschussfähigen Kosten:
ca. 560.000,- €
betrifft: Altäre, Bilder, Figuren, Orgel, Bänke, Lautsprecher etc.
Finanzierung über Grundstücksverkäufe nicht möglich
Wie lässt sich die Summe bewältigen?

erwartete Spenden bis Ende 2021: 300.000,- €

(166.000,- € seit 4 Jahren gesammelt)

Verzicht auf Restaurierung der Seitenaltäre, Kanzel, aller Figuren und Bilder an den Seitenwänden, Bänke, etc.: ca. 100.000,- €

Wiederherstellung nach historischem Befund:
70 % statt nur 60 % Zuschuss

Kreditaufnahme: 100.000,- € (oder Sonderzuschuss?)

(Eigentlich nicht möglich, vielleicht aber doch)

baldmöglichst: Entscheidung der Pfarrei, ob eine Umgestaltung nach historischem Foto von ca. 1940 gewünscht wird:
Rückführung der Bilder und Figuren in die Seitenaltäre, Madonna in Taufkapelle, Taufstein hinten in die Mitte, Blasius auf Säule, Auflockerung der Kreuzwegstationen

Nov. 2019: Der Bauausschuss der Diözese entscheidet über die Maßnahme bzw. den Grundstücksverkauf und die Kreditaufnahme

Brille abzugeben?

Am Schriftenstand in der Kirche haben Sie von 3. April – 18. Mai die Möglichkeit, Brillen aller Art und Hörgeräte für Menschen in Entwicklungsländern zu spenden.

Zum Barmherzigkeitssonntag

Jesus richtete erstmals am 22. Februar 1931 den Wunsch an Sr. Faustyna Kowalska, das Fest des Barmherzigkeitssonntags einzusetzen. Über den Auftrag des Herrn, den sie diesbezüglich erhalten hatte, notierte Sr. Faustina folgende Worte in ihrem Tagebuch, die der Herr an sie gerichtet habe:

«Meine Tochter, verkünde der ganzen Welt meine Barmherzigkeit! Ich wünsche, dass das Fest meiner Barmherzigkeit eine Zuflucht werde für alle Seelen, insbesondere für die armen Sünder. An diesem Tag werden die tiefsten Tiefen meiner Barmherzigkeit für alle geöffnet werden. Jene, die an diesem Tag beichten und kommunizieren werden, erhalten Verzeihung ihrer Sünden und Nachlass aller Sündenstrafen, die sie zur Sühne hätten erleiden müssen. Niemand zögere an diesem Tag, sich mir zu nahen, sogar jene nicht, deren Sünden zahlreich und schwer sind; ich gieße an diesem Tag einen Ozean von Gnaden über jene Seelen aus, die sich der Quelle meiner Barmherzigkeit nahen. Meine Barmherzigkeit ist derart groß, dass selbst während einer ganzen Ewigkeit kein menschlicher und übermenschlicher Verstand ihre Tiefen erforschen könnte. Das Fest meiner Barmherzigkeit entströmt den innersten Tiefen meines Wesens. Ich wünsche, dass es auf den ersten Sonntag nach Ostern festgesetzt werde. Die Menschheit wird nicht eher den Frieden finden, als bis sie sich dieser Quelle ganz genähert hat.»

Pfründestiftungen werden aufgelöst

Im Jahr 2019 fallen die örtlichen Pfründestiftungen unsres Dekanats Pfaffenhofen ihr Vermögen dem „Katholischen Pfründestiftungsverbund St. Ulrich“ zu. Für die Pächter der landwirtschaftlichen Grundstücke ändert sich praktisch nichts; Sie bezahlen weiter über die zentrale Pfründepachtstelle in Regensburg ihre Pacht an die Diözese Augsburg und das Geld dienst der Mitfinanzierung der Gehälter der Pfarrer (2017: 9 Mio. €). Der Kirchenstiftung wird ein Anhörungsrecht eingeräumt und der Ortspfarrer fungiert im Bedarfsfall als Stellvertreter des Vorstandes.

Weltweit Bildung. Weltweit Zukunft - aktion hoffnung bittet um Kleiderspenden

Liebe Mitchristen,

800 Kinder und Jugendliche, die ihre Eltern bei den Bürgerkriegen im Südsudan verloren haben, finden im Erstaufnahmezentrum der Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos in Wau und Kuajok Hilfe und Unterstützung. Sie können hier essen und schlafen und werden medizinisch versorgt. In den nächsten Jahren soll ein Straßenkinderzentrum entstehen, in dem die jungen Menschen auch unterrichtet werden und eine Berufsausbildung absolvieren können.

Dieses Vorhaben wird die aktion hoffnung im Jahr 2019 besonders fördern. Sie macht aus Ihrer Kleiderspende eine Geldspende und stellt sie dem Projekt zur Verfügung. Bitte unterstützen auch Sie diese jungen Menschen mit Ihrer gut erhaltenen Kleidung!

Abgabe jederzeit im Container auf dem Parkplatz am Haus der Pfarrei oder

Mi 15. bis Fr 17. Mai 8.00 – 18.00 Uhr
am Sammelplatz in der mittleren Garage hinter dem Haus der Pfarrei.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer holen die Sammeltüten ab.

Danke für Ihre Unterstützung!

Ihre Pfarrgemeinde und das Team der aktion hoffnung

Pilgerreise zur Hl. Theresia von Lisieux

Das Theresienwerk Augsburg e. V. bietet vom 27.07. bis 05.08.2019 die jährliche Lisieuxfahrt an. In die Reise mit Besuch der hl. Stätten sind 4-tägige Exerzitien integriert, die von Monsignore Anton Schmid aus Augsburg gehalten werden.

Pfarrer Rossipal nimmt selber teil und freut sich, wenn noch jemand aus Zuchering mitfährt.
Kosten: 800,- € pro Person im DZ mit Vollpension in Lisieux inkl. Bus ab Augsburg
Einzelzimmerzuschlag: 40,- €

Infos bei Pfarrer Rossipal im Pfarrbüro oder beim
Theresienwerk Augsburg e. V.
Moritzplatz 1, 86150 Augsburg,
Tel. 0821/513931
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.theresienwerk.de

Große Männerwallfahrt nach Augsburg

vom Dom zur Basilika St. Ulrich und Afra

am Dienstag, den 09.07.2019

Der Ablauf ist wie gewohnt:

Abfahrtszeiten. 17.30 Uhr Zuchering/Pfarrkirche
17.35 Uhr Hagau/Ghf. Natzer
17.40 Uhr Lichtenau
17.45 Uhr Pobenhausen
19.15 Uhr Aufstellen mit Bannern und Fahnen am Hohen Weg
19.30 Uhr Prozession vom Dom nach St. Ulrich und Afra
20.00 Uhr Eucharistiefeier in der Basilika

anschl. Brotzeit im Haus St. Ulrich (Essen ca. 9,50 € zzgl. Getränk/e).

22.30 Uhr Rückfahrt nach Zuchering

Buspreis: 13,- € pro Person (bitte im Bus bezahlen)

Anmeldung bis Mo, 1. Juli 2019 direkt im Pfarrbüro

per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 230

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Auch die Fahnenabordnungen der Vereine sind herzlich willkommen.

Männer jeden Alters sind dazu herzlich eingeladen!

Fußwallfahrt nach Altötting

unsere Fußwallfahrt nach Altötting findet heuer vom

Donnerstag, 16.Mai - Sonntag, 19.Mai 2019

statt. Übrigens gehen wir heuer bereits zum 29. Mal von Zuchering nach Altötting! Wer sich noch anschließen möchte, kann sich gerne bis 20. April melden.

Ablauf: Do 16. Mai 5.00 Uhr Weggang an der Mariensäule

So 19. Mai 9.40 Uhr Einbegleitung in Altötting

10.00 Uhr Hl. Messe

Anmeldungen bei Familie Krammer, Tel. 08450/1211

Kirchgeld

Der Betrag von 1,50 € pro Jahr und Person kann wie immer bar im Pfarrbüro bezahlt werden oder auf das Konto der Kirchenstiftung IBAN DE51 7216 0818 0005 7102 19 bei der Volksbank Bayern Mitte eG überwiesen werden und ist steuerlich absetzbar.

Einladung zum „Tag der Ehejubiläen“ in der Ulrichswoche

Der „Tag der Ehejubiläen“ wird am Freitag, den 5. Juli 2019 stattfinden. Aufgrund der großen Nachfrage geht die Einladung auch in diesem Jahr wieder „nur“ an die Paare, die 50, 55, 60 und mehr Jahre verheiratet sind und im Kalenderjahr 2019 ihr Jubiläum feiern.

Anmeldeschluss für diesen besonderen Tag der Wertschätzung ist der 15. Mai 2019. Flyer finden Sie in der Kirche am Schriftenstand und im Pfarrbüro. Die Plätze sind begrenzt!

Krankenkommunion in unserer Pfarrei

Jeden 1. Freitag im Monat von ca. 9.00 - 11.00 Uhr besucht unser Herr Pfarrer Rossipal die Kranken unserer Pfarrgemeinde. Wenn er auch zu Ihnen oder Ihren Angehörigen die Hl. Kommunion bringen soll, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro, Tel. 08450-230.