Aktuelles

Fastenopfer der Kinder

Die Kinder können ihr Opferkästchen an allen Gottesdiensten von Palmsonntag bis Ostermontag abgeben. Die Spende einfach in das Opferkörbchen legen. Wir leiten das Geld dann an die Kinderfastenaktion von Misereor weiter.

Kircheninnenrenovierung

Folgende Firmen konnten bereits engagiert werden:

Baumeisterarbeiten

Pöckl Bau GmbH, Schrobenhausen

Gerüstarbeiten

BVA Oliver Bergmüller, Neuburg

Kirchenmaler

Restaurierungswerkstätte Lederer und Bannach GbR, Manching

Malerarbeiten Fassade

Malerfachbetrieb Hartwig GmbH, Pöttmes

Zimmerer, Dachdecker und Spengler

Zimmerei Braun Holzbau GmbH &Co. KG,
Attenkirchen

Übersicht Beichtgelegenheiten

Sa 11.03. um 17.30 Uhr
Sa 18.03. um 17.30 Uhr
Sa 25.03. um 17.30 Uhr
Do 30.03. um 18.00 Uhr
Sa 01.04. um 18.00 Uhr

Fastenzeit – Zeit der Buße und Umkehr Ein guter Katholik geht mindestens vor Ostern zum Beichten!

„Lasst Euch mit Gott versöhnen!“ 2 Kor 5,20c

“Wenn ich zur Beichte gehe, dann um Heilung für mich zu erlangen, Heilung für meine Seele. Um dann mit mehr geistlicher Gesundheit weiterzugehen. Um von der Erbärmlichkeit zum Erbarmen zu gelangen. Das Zentrum der Beichte sind nicht die Sünden, die wir bekennen, sondern es ist die göttliche Liebe, die wir empfangen und die wir immer brauchen. Das Zentrum der Beichte ist Jesus, der uns erwartet, uns zuhört und uns vergibt. Denkt daran: Im Herzen Gottes sind zuerst wir, noch vor unseren Fehlern. Lasst uns beten, dass wir das Sakrament der Versöhnung mit neuer Tiefe erleben und Gottes Vergebung und unendliche Barmherzigkeit erfahren können.“ (Papst Franziskus)

Nachruf zum Ableben von Frau Karola Schredl

Pfarrer Johann Mayr, der 1978 von Zuchering nach Penzberg ging, stellte Frau Karola Schredl als Pfarrsekretärin ein. Eine gute Wahl!
Frau Schredl hat sich nicht nur als hervorragende Sekretärin, sondern auch als ausgezeichnete Organisatorin bewährt. Weniger bei Pfarrer Ziegler, als vielmehr bei Pfarrer Pero Lubicic haben sich ihre Talente besonders bewährt; denn wegen der kriegerischen Auseinandersetzungen dort war dieser öfters in seiner Heimat tätig und Frau Schredl hielt die Pfarrgemeinde trotzdem am Laufen. So ruhte etwa die Renovierung der Filialkirche Winden hauptsächlich auf ihren Schultern und denen ihres Gemahls. Das letzte große Projekt stellte die bestens gelungene Renovierung des historischen Pfarrhofes dar, der rechtzeitig zum Einzug von Pfarrer Adolf Rossipal im Jahre 2001 fertig war. Im Herbst 2001 ging sie dann in den wohlverdienten Ruhestand.
Trotzdem half sie weiterhin aus, sei es bei längeren Krankheitsphasen der neuen Pfarrsekretärin, als auch zu den Urlaubszeiten der Mesner. Selbst im Bereich der Mesnerei musste man ihr alles nur einmal erklären und sie erledigte alle Arbeiten zur stets vollsten Zufriedenheit.
Auch als Lektorin stellte sie sich noch bis ins hohe Alter zur Verfügung.
Wir behalten Frau Karola Schredl als eine der besten Mitarbeiterinnen in Erinnerung. Die Pfarrgemeinde bedankt sich für alle geleisteten Dienste und wir gehen im Glauben davon aus, dass der Herr über Leben und Tod ihr all das Gute vergelte, das sie getan hat.
Sie möge ruhen in seinem Frieden!

NÄCHSTE FIRMUNG

2023 findet keine Firmung in unserer Pfarrei statt. Die Spendung des Heilig-Geist-Sakramentes ist für 2024 geplant.

Handlungsempfehlung zum Heizen der Kirchen

Das Bistum Augsburg empfiehlt: „Kirchen und Kapellen sollten, wo dies in bauphysikalischer Sicht möglich ist, während der kommenden Heizperiode möglichst gar nicht beheizt oder nur schwach temperiert werden.“
Daher wird in unserer Pfarrkirche die Heizung in diesem Winter nur eingeschaltet, wenn es wirklich sehr kalt ist. Günstigerweise sind die Kirchenbänke in 8 Heizböcke aufgeteilt.
So bietet sich an, bei der meist nur von 10 -15 Personen besuchten Donnerstagsmesse nur 1 Segment, z. B. das an der Kanzel mit 26 Plätzen, zu temperieren.
Am Samstag und Sonntag besuchen max. 50 Personen die hl. Messe. Hier müssten 2 Segmente mit 52 Plätzen ausreichen. Bei stärkerem Kirchbesuch und wenn alle beheizten Plätze besetzt sind, können wir natürlich weitere Segmente dazu schalten.
Wir werden Sie auf die geheizten Bänke hinweisen.
Auch im Altarraum wird statt 3 Heizstrahlern nur einer aufgestellt. Daher bitte immer warm anziehen. Jahrhundertelang wurden die Kirchen überhaupt nicht beheizt!

Achtung: Spendenkontonummer Kircheninnenrenovierung hat sich geändert!!!!!

Auf Drängen unserer Bank mussten wir das bisherige Sparkonto wegen der Negativzins-Problematik auflösen.

Bitte beachten Sie unbedingt bei Überweisungen die unten angegebene neue Kontonummer!!!

NEUE KONTO-NUMMER:

Spendenkonto Kirchenrenovierung

IBAN DE86 7216 0818 0305 7102 19 BIC GENODEF 1INP

Krankenkommunion in unserer Pfarrei

Jeden 1. Donnerstag im Monat von ca. 9.00 - 11.00 Uhr besucht unser Herr Pfarrer Rossipal die Kranken unserer Pfarrgemeinde. Wenn er auch zu Ihnen oder Ihren Angehörigen die Hl. Kommunion bringen soll, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro, Tel. 08450-230.

Krankenkommunion und Krankensalbung finden auf Wunsch in der gewohnten Weise statt!

Unterkategorien